World HCP System/ Index

Ausgangslage

Bisher gab es auf unserem Globus mindestens 6 verschieden Systeme um das HCP eines Spielers zu ermitteln. Das in Deutschland bis vor kurzem gültige System ist hier beschrieben.

Die unterschiedlichen internationalen Golfverbände haben sich nun auf ein neues HCP-System geeinigt, dass in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Jahr 2021 angewendet wird und nachfolgend beschrieben wird. Mit dieser Standardisierung sind die HCP´s auf der ganzen Welt vergleichbar geworden.

Was ändert sich?

  • Das Handicap ermittelt sich über eine Durchschnittsberechnung

  • Der Worls Handicap Index ersetzt die bisherige Bezeichnung EGA-Vorgabe

  • Der frühere Begriff "vorgabewirksam" wird durch "handicap-relevant" ersetzt

  • Es gibt keine Vorgabeklassen und keine Pufferzonen mehr

  • EDS-Runden sind für alle Handicaps möglich

  • Einzel-Zählspielturniere sind in jedem Fall handicap-relevant

  • Bei schlechtem Wetter kann das Course-Rating angepasst werden

  • Stableford Turniere sind weiterhin möglich, jedoch werden die Stableford-Punkte nicht für die Handicap-Ermittlung herangezogen

  • Wird an einem Loch eine sehr hohe Schlagzahl erreicht (Loch mit Strich), wird in Zukunft maximal ein Netto-Double-Bogey gewertet. Beispiel: Ein(e) Spieler(in) hat auf einem Par 5 zwei Schläge vor (2 Striche auf der Scorekarte). Spielt er/sie z.B. ein höheres Ergebnis als eine 9, wird nur eine 9 gezählt.

  • Es gibt eine neuen Berechnungsparameter, den Score Differential. Der Score Differenzial setzt das gespielte Bruttoergebnis ins Verhältnis zur Platzvorgabe und der Schwierigkeit des Platzes. Die Formel hierzu: ((Gewertetes Bruttoergebnis) - (Course Rating)) / Slope x 113. Der Durchschnitts-Slope ist immer 113. Beispiel: das Spielergebnis liegt bei einem Par 72 Course bei 102 Schlägen. Das Course Rating sei 70,6 und der Slope-Wert sei 126. (102 - 70,6) / 126 x 113 = 28,2. Damit liegt der Score Differenzial bei 28,2. Der World Handicap Index errechnet sich aus dem Durchschnitt der besten Differential Scores aus den letzten 20 handicap-relevanten Ergebnissen.

Wie wird der Handicap Index ermittelt?

Er errechnet sich aus den besten 8 Ergebnissen der letzten 20 handicap-relevanten Runden.

Beispiel:

Nehmen wir an die besten 8 Runden würden folgende Score Differentials ergeben haben: 28,2 - 27,9 - 29,1 - 28,4 - 27,8 - 26,0 - 28,3 - 26,5. Diese Werte müssen nun lediglich zusammenaddiert und durch 8 geteilt werden. In unserem Beispiel ergibt die Addition den Wert von 222,2. Nachdem wir diesen Wert durch 8 geteilt haben erhalten wir den Wert 27,775. Der neue HCP-Index ist somit 27,7.